Deshalb unterstützt Marcus Nabholz 83 …

nabholz_blog

In diesen Tagen ist Konstanz fest in der Hand der Narren. Dabei setzen sie sich auch dafür ein, die Idee von „83 – Konstanz integriert“ zu verbreiten. Auf dem Bild zu sehen sind unsere Unterstützer Mario Böhler, Präsident der NIEDERBURG Große Konstanzer Narrengesellschaft, Wolfgang Geser, Präsident der Narrengesellschaft die Seehasen, Marcus Nabholz, Präsident der Narrengesellschaft Kamelia Paradies, und Jürgen Stöß, Präsident des Narrenvereins Schneckenburg. Lesen Sie hier, weshalb Marcus Nabholz viel daran liegt, dass Flüchtlingen in Konstanz eine Chance gegeben wird.

Warum unterstützen Sie das Integrationsprojekt 83?
Uns geht es einfach gut und wir sollten denen, denen es nicht so gut geht, helfen.

Gibt es einen persönlichen Hintergrund für Ihre Unterstützung?
Mein Sohn arbeitet in Palästina und hilft dort Flüchtlingen, denen die Existenzgrundlagen durch Enteignung genommen wurde. Auch vorher hatte er beim katholischen Akademischen Auslandsdienst (KAAD) mit Studenten aus dem Nahen Osten zu tun, vor allem hat er syrische Studenten betreut, die in Deutschland studieren und die durch den Bürgerkrieg jeglichen Kontakt zu ihren Familien verloren haben.

Was würden Sie sich wünschen, dass das Projekt 83 in Konstanz bewegt?
Ich wünsche mir, dass alle Flüchtlinge, die nicht in ihre Heimat zurückkehren können, in Konstanz eine zweite Heimat finden.

Was benötigen Ihrer Meinung nach Konstanzer und Flüchtlinge am dringendsten, damit Integration gelingt?
Sie sollten als erstes unbedingt unsere Sprache lernen können, am besten so schnell wie möglich arbeiten können, beziehungsweise dürfen und vor allem unsere Kultur kennenlernen.

Welche Erfahrung haben Sie im Kontakt zu Flüchtlingen gemacht?
Ich konnte mit der CDU-Fraktion das Flüchtlingsheim in der Luisenstraße besichtigen und hatte die Möglichkeit, mit Flüchtlingen zu reden. Auch beim Konstanzer Jugendkonzil im Oktober hatte ich Gelegenheit, vor allem mit jugendlichen Flüchtlingen zu reden. Die Schicksale dieser Menschen haben mich sehr bewegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s